Die Idee der Max Oertz Regatta
zur Person Max Oertz
die Veranstalter der Regatta
Sponsoren der Regatta
das Programm
melden Sie sich hier an...
Preise, Pötte und Pokale
Ergebnisse
Bildergalerie














© balticum-verlag


Klassische Yachten auf der Lübecker Bucht

In den Wintermonaten 1999/2000 haben sich erstmals Liebhaber und Eigner klassischer Yachten in Neustadt getroffen, um auf der Lübecker Bucht eine Regatta für diese Boote zu planen. Unter klassischen Yachten verstehen wir Ältere Freizeit- und Sportboote und ihre Repliken, die sich durch besonders harmonische Linien auszeichnen. Der geschützte Neustädter Stadthafen wurde als Austragungsort bestimmt, da ausreichend Liegeplätze vorhanden sind und der Netzplatz des Fischeramtes ideal für das Rahmenprogramm ist. Von Seiten der Stadtvertreter und der Fischergemeinschaft wurde die geplante Veranstaltung von vornherein voll unterstützt.

Die sportliche Komponente, d.h. das Regattieren, sollte im Mittelpunkt der Veranstaltungen stehen. Rundherum sollte es genug Raum für die Begegnung der Teilnehmer geben, die sich aus Lebensfreude und Leidenschaft - manchmal auch ein wenig aus Weltanschauung - um den Erhalt klassischer Yachten und unser maritimes Erbe bemühen.

Der Initiativkreis der Veranstaltung hat die Regatta nach dem Yachtkonstrukteur und Schiffbauer Max Oertz benannt, der 1871 in Neustadt geboren worden ist. Als Austragungstermin wurde das letzte Wochenende im Mai oder das Himmelfahrts-Wochenende festgelegt. Da die Ungeduld groß war, fand bereits im Mai 2000 eine -stark improvisierte- Regatta statt, an der bereits 35 Yachten teilnahmen.

Seit dem Himmelfahrtswochenende 2001 findet nun jährlich die Max Oertz Regatta mit 60-70 Booten statt. Für die sportlich Ambitionierten haben wir 2003 erstmals zusätzlich zur Max Oertz Regatta am Sonnabend Freitagsregatten als Up-and-down-Rennen eingeführt. Aber auch das Familien- und Sonntagssegeln kommt mit buntem Rahmenprogramm nicht zu kurz. Dank einer ansehnlichen Anzahl großzügiger Sponsoren können wir das Meldegeld niedrig halten, ohne auf Musik und Tanz zu verzichten. Fast legendär ist mittlerweile das gemeinsame Frühstück, zu dem noch immer jeder Teilnehmer nur sein Geschirr selbst mitbringen muss. Wir hoffen, auch in Zukunft schöne Veranstaltungen mit vielen zufriedenen Teilnehmern zu haben, die für die Gastgeberin Neustadt und ihre Gäste eine Bereicherung sind.

... zurück zum Seitenanfang

...weitere Impressionen

Neustadt in Holstein | eMail-Kontakt | Impressum